AEB Erdwärme AG

Was ist Erdwärme und wie wird sie genutzt?

Als Erdwärme (auch Geothermie genannt) wird die Wärme bezeichnet, welche sich unterhalb der festen Erdschicht befindet. Abgesehen von den oberflächennahen Bereichen, die durch die Sonneeinstrahlung erwärmt werden, stammt die Erdwärme aus dem Zerfall natürlicher Isotope innerhalb des Gesteins – in tieferen Schichten aus dem Erdinneren.

Die im Tagesverlauf auftretenden Temperaturschwankungen sind bis in eine Tiefe von rund 0.5 Meter messbar. Jahreszeitliche Unterschiede lassen sich bis in eine Tiefe von ca. 10 Meter nachweisen. Im Schweizer Mittelland beträgt die Temperatur in dieser Tiefe durchschnittlich ca. 10°C. Darunter sind die Temperaturen, abgesehen von Gebieten mit beträchtlicher Grundwasserzirkulation, mehrheitlich konstant und nehmen mit zunehmender Tiefe stetig zu (im Schnitt 3°C/100m). So beträgt die Temperatur in den meisten Regionen der Erde in 500 Meter Tiefe etwa 25 bis 30°C. In 1000 m Tiefe bereits 35 bis 45°C. In bestimmten Regionen mit entsprechenden geologischen Bedingungen können in diesen Tiefen aber auch Temperaturen von bereits über 100°C vorkommen.

Copyright © 2018 AEB Erdwärme AG - Powered by WordPress